Diese Seite drucken

Informationen von A-Z

B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 

A

Adressänderungen
Eltern sind gebeten, bei Adressänderungen die Schulleitung und die Lehrperson zu informieren.

Absenzen
Absenzen müssen ab dem ersten Schultag der Klassenlehrperson gemeldet werden. Ab dem 5. Schultag kann die Schule ein Arztzeugnis verlangen.

Ansprechpartner
Die Klassenlehrperson ist für die Erziehungsberechtigten in jedem Fall die erste und wichtigste Ansprechperson.

B

Begabungsförderung Click-Treff
Ab dem Schuljahr 2008/09 besteht an der Primarschule Galgenen der Click-Treff. Sehr gut begabte Schülerinnen und Schüler arbeiten dort jeweils 2 Lektionen pro Woche an eigenen Vorhaben und Projekten. Der Click-Treff wird von Martina Landolt geleitet.

Bibliothek
In jedem Haus führen wir eine Schulbibliothek. Jedes Kind ist berechtigt, mit dem Bibliotheksausweis Bücher auszuleihen. Die Ausleihfristen sind bitte auch von den Eltern zu beachten.

Öffnungszeiten  
Schulhaus Büel      Schulhaus Dorf
Montag: 11.30 Uhr  Montag: 13.10 Uhr
Donnerstag: 11.30 Uhr   Dienstag: 13.10 Uhr
Freitag: 13.10 Uhr   Donnerstag: 13.10 Uhr

 Bibliothek Homepage

Blockzeiten
Als GELVOS-Schule führen wir Blockzeiten. Das bedeutet, dass an allen Vormittagen von 08.10 Uhr bis 11.30 Uhr die Betreuung der Schülerinnen und Schüler gewährleistet ist, auch wenn kurzfristig eine Lehrperson ausfällt.
An den Nachmittagen führen wir keine Blockzeiten.

D

Dispensen
Die im Schulblatt veröffentlichten Feriendaten sind für alle Kindergartenschülerinnen und –schüler sowie alle Schulkinder verbindlich. Eltern passen bitte die Ferienplanung an, damit der geordnete Schulbetrieb gewährleistet bleibt.
Zusätzlich zu den ordentlichen Schulferien stehen jedem Kind pro Jahr vier halbe Jokerhalbtage zur freien Verfügung.
Die verbindlichen Eckpunkte finden Sie unter dem  „Reglement Jokerhalbtage“ und  „Bezug Jokerhalbtag 2017 18
Über weitere Dispensen entscheiden die Klassenlehrperson (bis zu einem Tag), die Schulleitung (bis zu 2 Wochen) und der Schulrat (mehr als 2 Wochen).Gesuche müssen schriftlich mindestens eine Woche im Voraus eingereicht werden. Bei Gesuchen für mehr als zwei Wochen muss das Gesuch einen Monat im Voraus bei der Schulleitung eingereicht sein.

Gesuche werden nur bewilligt, wenn es sich dabei um dringende persönliche oder familiäre Angelegenheiten handelt.
Gesuche für Ferienverlängerungen werden nur in äusserster Ausnahmesituation genehmigt.

Duschen
Grundsätzlich wird nach einer Doppelstunde des Sportunterrichts geduscht, im Kindergarten nach Ermessen der Lehrperson.

E

Einschulungstermin
Mit der neuen Volksschulverordnung gilt der 31. Juli als Stichtag zur Einschulung.

Elternarbeit
Eltern sind zu einem Schulbesuch jederzeit herzlich willkommen. Bitte sprechen Sie Ihren Besuch vorgängig mit der Klassenlehrperson ab.

- Elternabende: Grundsätzlich ein Elternabend bei jeder neuen Lehrperson

- Elterngespräche: Ein Gespräch pro Schuljahr ist verpflichtend. Weitere Gespräche können nach Bedürfnis aller Beteiligten verlangt werden.

F

Ferienplan mehrjährig
Die Feriendaten sind für alle Kindergarten- und Schulkinder verbindlich! Eltern sind gebeten, die Ferienplanung anzupassen, damit ein geordneter Schulbetrieb gewährleistet werden kann.

Fragen und Probleme
Bei schulischen Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte zuerst an die Klassenlehrperson oder die zuständige Fachlehrperson. Für nächste Kontakte steht Ihnen die Schulleitung zur Verfügung.

Förderunterricht
Der Förderunterricht möchte alle Schülerinnen und Schüler in ihren Stärken unterstützen, Lernlücken schliessen und Lernerschwernisse beheben.
Der Förderunterricht steht Schülerinnen und Schülern nicht grundsätzlich zu. Er wird durch den Schulbetriebspool finanziert und der Klasse situativ nach internem Reglement zugesprochen.
Der Förderunterricht wird bei der eigenen Lehrperson besucht und ist für die aufgebotenen Kinder verbindlich.

Fundgegenstände
Schulhaus Büel: Sie werden beim 1. Treppenabsatz Richtung Keller aufbewahrt und können dort abgeholt werden. Sie werden jeweils in den Ferien entsorgt.


Schulhaus Dorf: Im Schulhaus 1 (Parterre) befindet sich eine Fund-Kiste. Mehrzweckgebäude: Die Kleider hängen im Untergeschoss, Wertgegenstände können beim Hauswart abgeholt werden.

Mehrzweckgebäude: Die Gegenstände hängen im Untergeschoss. Wertsachen können beim Hauswart abgeholt werden.

Schulhaus Tischmacherhof: Beim Schulhauseingang.

G

Gesundheit / Schulärztlicher Untersuch
- Zahnprophylaxe: regelmässiger Besuch der Instruktorin während der Unterrichtszeit

- Zahnkontrolle: Die Eltern erhalten anfangs Schuljahr einen Gutschein, welcher beim Zahnarzt eingelöst werden kann.

- Schulärztlicher Untersuch im KG und in der 4. Klasse. Es wird nur untersucht, nicht behandelt. Die Klassenlehrperson gibt jeweils vorgängig ein Informationsblatt ab. Eltern werden vom Arzt nach dem Untersuch schriftlich über Auffälligkeiten informiert.

H

Hausaufgaben
Grundsätzlich gilt die Handhabung:
Pro Schuljahr 10 Minuten Hausaufgaben täglich, z.B. 3. Klasse = 30 Minuten.
In der Primarschule werden wenn möglich von Freitag auf Montag keine Hausaufgaben erteilt. Längerfristig erteilte Aufgaben dürfen auf den Montag gegeben werden. Weitere individuelle Regelungen können unumfänglich sein.
Die Lernenden führen ein Hausaufgabenbüchlein, eine Agenda oder einen Wochenplan.

Handys etc.
Bis vor kurzem waren Handys, MP3-Player, Gameboys und dergleichen Geräte kein grosses Thema an unserer Schule. Und wenn sich alle an einige grundsätzliche Regeln halten, werden sie auch weiterhin kein Thema sein.
Es gelten folgende Regeln:
Die oben genannten Gegenstände  bleiben zu Hause. (Ausnahme in Absprache mit der Lehrperson)
Vorgehen bei Missachten dieser Regeln:
Das Gerät wird der Schülerin / dem Schüler von der Lehrperson abgenommen. Die Eltern erhalten eine Mitteilung und können es persönlich bei der Lehrperson wieder abholen.

Homepage
Adresse: www.schule-galgenen.ch
Wenn auf der Homepage unerwünschte Fotos veröffentlicht worden sind, melden Sie sich bitte bei der Schulleitung.

I

ICT Internet and Communication Technology
Die Primarschule Galgenen ist nach den Vorschriften des Umsetzungsplanes des Kantons im Bereich ICT gut ausgestattet. So stehen in jedem Klassezimmer Feststationen mit Internetanschluss.  Zudem stehen den Schülerinnen und Schülern mehrere Laptop zur Verfügung, welche nur mit Vorreservation durch die Lehrperson benutzt werden können.

Informationsfluss
Schulleitung und Lehrerschaft sind bestrebt, Erziehungsberechtigte und Lernende rechtzeitig über Anlässe und Ereignisse an der Primarschule Galgenen zu informieren. Diese Informationen werden mittels Schulblatt zu Beginn des neuen Schuljahres, Elternbriefen, Schulhomepage, Lokalpresse oder Klassenbriefen weiter gegeben.

Integrative Förderung IF
Der Gemeinderat, die Schulbehörde sowie die Mitarbeitenden der Schule leben das Gedankengut der Integration. Die Grundgedanken für die Integrative Förderung finden Sie im  Flyer IF (Faltheft). Bei Fragen oder Unsicherheiten geben die Lehrpersonen für IF gerne Auskunft.

J

Jokerhalbtage
siehe Dispensen

K

Kostenbeteiligung der Eltern
Für die Schulreise und für Lehrausgänge haben die Eltern die Kosten teilweise zu übernehmen. Für Exkursionen steht pro Kind ein Budget der Schule zur Verfügung.

L

Läuse
Nicht selten tauchen auf den Köpfen von Kindern Läuse auf.
Um eine Ausbreitung zu verhindern, organisieren wir nach den Sommerferien Lauskontrollen durch eine Fachperson. Ausserdem werden bei Bedarf während des Schuljahres in einzelnen Klassen weitere Kontrollen durchgeführt. Die Verantwortung für die gründliche Behandlung bei Laus-Befall liegt bei den Eltern der Kinder.
Falls doch einmal Läuse beim eigenen Kind entdeckt werden, empfiehlt sich folgendes Vorgehen:

- sofortige Information an die Lehrperon

- die Lehrperson informiert die Eltern der ganzen Klasse (ohne Namensnennung)

- die Schule organisiert eine Lauskontrolle in der Klasse

- wichtig ist die tägliche Kontrolle der Haare auf Läuse und Nissen und bei Befall die Behandlung mit einem geeigneten Lausshampoo- in Apotheken und Drogerien werden Sie kompetent beraten


Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf www.kopflaus.ch

M

Musikschule
Für Fragen betreffend Musikschule wenden Sie sich bitte direkt an die Leitung der Musikschule.                      

www.musikschule-obermarch.ch

R

Religionsunterricht
Die Informationspflicht und der reibungslose Ablauf liegen ausschliesslich in den Händen der Religionslehrperson. Die Klassenlehrpersonen haben keine Pflichten.

Pfarramt Siebnen

Pfarramt Galgenen

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde der March

Religionslehrpersonen Adressen

S

SCHILW
In der Schulinternen Weiterbildung beschäftigt sich die Lehrerschaft während vier Tagen im Jahr mit Prozessen und Veränderungen im Schulalltag. Zwei dieser Tage finden während der ordentlichen Unterrichtszeit statt. Diese Weiterbildungstage sind vom Kanton vorgegeben und sind Teil jeder GELVOS-Schule.

Schulbesuche
Es finden keine offiziellen Schulbesuchstage statt. Wir pflegen den Gedanken des offenen Schulzimmers. So können Eltern während des ganzen Schuljahres nach entsprechender Absprache mit der Lehrperson ihre Kinder im Unterricht besuchen und die tägliche Schulsituation miterleben. Die Lehrpersonen behalten sich vor, über den geeigneten oder ungeeigneten Zeitpunkt eines Besuches zu entscheiden.

Schulblatt
Das Schulblatt erscheint einmal jährlich. Es dient als Informationsinstrument für Eltern und Kinder. Das neueste Schulblatt kann auf unserer Homepage  hier downgeloaded (ca. 7 MB) werden.

Schulleitung        
Schulhaus Dorf, Martinstrasse 1A, 3. Stock    
Telefon 055 450 25 00    
Fax 055 450 25 09    
Mail rektorin@schule-galgenen.ch    
       

 

Schulleitbild  Download

Schülerlotsen
Dieser Dienst wird von unserer Schule auf freiwilliger Basis angeboten, um den Schülerinnen und Schülern einen sicheren Übergang über die Fussgängerstreifen zu den Schulhäusern zu gewährleisten.
Schülerlotsen ersetzten keinesfalls das richtige und gewissenhafte Bewegen jedes einzelnen Kindes im Strassenverkehr.

Zeiten bei den Schulhäusern Büel und Dorf:
Vormittag:   07.45 Uhr - 08.05 Uhr   11.35 Uhr - 11.45 Uhr

Nachmittag: 13.15 Uhr - 13.45 Uhr   15.15 Uhr - 15.25 Uhr

Schulhausordnung
Die Schulhausordnung wird als verbindlich betrachtet. Sie wird bei Schuljahresbeginn mit den Lernenden besprochen und in jedem Schulzimmer aufgehängt. Die Schulhausordnung ist jeweils auf die individuellen Gegebenheiten des Schulhauses abgestimmt.

Schwimmunterricht
Im Rahmen des Turnunterrichtes finden während des Schuljahres vereinzelte Schwimmlektionen im MPS statt. Da das Schwimmbad weitgehend ausgelastet ist und die Schule nur wenige Schwimmlektionen durchführen kann, bieten wir keine Gewähr, dass Ihr Kind während seiner Primarschulzeit schwimmen lernt. Vielmehr erlebt Ihr Kind im Schwimmunterricht spielerisch, sich an das Wasser zu gewöhnen.
Nutzen Sie doch die Möglichkeit, Ihr Kind anfangs der Schulzeit in einen professionellen Schwimmkurs eines öffentlichen Vereines zu schicken.

Spezielle Anlässe an der Primarschule Galgenen
Vorausplanbare Anlässe werden in den Terminplan der Schule aufgenommen. Dieser ist auf der Homepage oder im Schulblatt nachzulesen. Über die jeweiligen Anlässe werden Schüler/innen und Eltern rechtzeitig orientiert.

- Spielfest (Juni) (kombiniert mit der Eröffnungsfeier Tischmacherhof im August)

- Skilager der 5. Klasse / Sommerlager der 3. oder 4. Klasse

- Schwimmunterricht ca. 9 Besuche/Klasse im Hallenbad MPS Siebnen

- Herbstwanderung/Frühlingswanderung: findet jährlich mit der Klasse oder als Schulhausanlass statt

- Schulreise: individuell

- Lehrausgänge: individuell

- Papiersammlung: 5./6. Klasse, während der Unterrichtszeit, zweimal pro Schuljahr. Der Erlös fliesst in die Papierkasse. Das   Geld der Papierkasse kommt den Kindern zugute (Reglement)

- Schmutziger Donnerstag: Fasnachtsanlass im Schulhaus (oder Schulfasnacht am Freitag vor den Sportferien)

- Autorenlesungen

- Kulturanlass: Theater, Schauspiel, Künstlerbesuch...

- Schultheater, Adventsfeiern, etc: individuell nach Klasse, Schulhaus oder Stufe

- Verkehrsunterricht: Instruktoren der Kantonspolizei, Verkehrsgarten, Fahrradprüfung 3. und 5. Klasse

- Projekttage und Projektwochen individuell nach Jahresmotto

T

Transporte
Der Schulbustransport wird mit dem Reglement Schultransport geregelt und gilt verbindlich. Bei Fragen kann die das Sekretariat kontaktiert werden. Für die Abmeldung von Kindern wenden Sie sich bitte direkt an die Firma Eberhard Transporte.
Besondere Anträge können schriftlich beim Schulrat eingereicht werden.

 Zumutbarkeit des Schulweges
 Ortsplan mit Schulberechtigung
 Busliste Bergbus
Sicherung von Kindern in Fahrzeugen

Telefondienst
Bei Krankheit müssen die Kinder vor Schulbeginn telefonisch im betreffenden Schulhaus
abgemeldet werden. Dies ist in beiden Schulhäusern jeweils am Morgen ab 07.50 Uhr möglich:
Schulhaus Büel  055  450 25 06
Schulhaus Dorf  055  450 25 05
Schulhaus TMH  055  450 25 07
Wenn unsere Telefonleitungen besetzt sind, hören Sie wegen unseres Telefonsystems den normalen Klingelton. Bitte telefonieren Sie erneut, bis die Leitung frei ist oder sich der Telefonbeantworter einschaltet.

U

Unfallversicherung
Die Schülerinnen und Schüler sind nicht durch die Schule versichert. Unfälle müssen privat der obligatorischen Krankenversicherung gemeldet werden, bei einem Unfall während der Schulzeit wird bei einem Arztbesuch die Kranken- oder Unfallversicherung der Eltern angegeben.

Unterrichtszeiten / Pausen

Vormittag Blockzeiten 08.10 - 11.40 Uhr
Nachmittag 13.40 - 15.10 Uhr rsp. 16.10 Uhr
Pausen
Kindergarten Teil des Unterrichtes 
Primarschulen 09.40 Uhr - 10.00 (20 Minuten)

                                

V

Verkehrserziehung und Veloprüfung
In der 3. und auch in der 5. oder 6 Primarklasse ist die Verkehrserziehung Thema im Mensch & Umwelt-Unterricht.
Im Verlauf der 5. oder 6. Klasse absolvieren die Schülerinnen und Schüler eine Veloprüfung: Sie findet in Galgenen statt. Dieser theoretische und praktische Verkehrstest wird durch die Kantonspolizei Schwyz organisiert und durchgeführt. Sie ist dabei auf die Mithilfe der Eltern angewiesen: Herzlichen Dank an alle, welche den Verkehrstest personell unterstützen.
Die Hauptverantwortung für die Verkehrstauglichkeit der Kinder liegt bei den Eltern.

W

Wegzug
Falls Sie planen, von Galgenen wegzuziehen, informieren Sie bitte die Lehrperson frühzeitig. Den genauen Zügeltermin und die neue Adresse melden Sie bitte auf dem Schulsekretariat, damit eine Schülerüberweisung an den neuen Schulort vorgenommen werden kann. Schulsekretariat Galgenen: 055 450 25 04 / sekretariat@schule-galgenen.ch

Z

Zuzug
Falls Sie mit schulpflichtigen Kindern einen Wohnortswechsel nach  Galgenen planen, wird normalerweise ihre alte Schulgemeinde eine Schülerüberweisung vornehmen. Bitte informieren Sie die Schulgemeinde ebenfalls frühzeitig. Anschliessend werden Sie von der Schulleitung Galgenen über die Klassenzuteilung informiert. Falls Sie kurz vor dem Zuzugsdatum noch keine Mitteilung erhalten haben, kontaktieren Sie bitte das Schulsekretariat Galgenen: 055 450 25 04

Zweijahreskindergarten
Die Rahmenbedingungen für den Zweijahreskindergarten finden sie unter folgendem Link .



designed by Mike Arnold